Tannenbaumaktion 2017

Es ist wieder so weit, die Weihnachtszeit endet, die Bäume stehen noch im Wohnzimmer und langsam fangen die Nadeln an zu rieseln. Damit das nicht so bleibt, sammelt die Kolpingjugend traditionsgemäß im gesamten Gocher Stadtgebiet die abgesungenen Tannenbäume ein. Dieses Jahr findet die Tannenbaumaktion am Samstag, den 14. Januar statt. Stellen Sie die Bäume bitte versehen mit Name und Adresse -gut sichtbar- bis 08:00 Uhr an den Straßenrand. Im Tagesverlauf sammeln wir die Bäume ein und schellen bei Ihnen, um 2,00 € einzusammeln. Später herausgelegte Bäume können wir leider nicht berücksichtigen.

Noch einmal die wichtigsten Fakten:

Was: Tannenbaumaktion der Kolpingjugend
Wo: im Gocher Stadtgebiet
Wann: 14.01.2017 – Bäume bis 08:00 sichtbar an den Straßenrand legen
Kosten: 2,00 €
zu beachten: Bäume mit Namen und Adresse versehen, bitte kein Geld an den Baum hängen!

Bei Fragen können Sie sich gerne an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wenden.

Kolpingsfamilie Goch sammelt Schuhe

MeinSchuhTutGut

Das Kolpingwerk Deutschland führt bundesweit eine Schuhsammelaktion unter dem Motto „Mein Schuh tut gut!“ zugunsten der Internationalen Adolph-Kolping-Stiftung durch. Hiermit wird die erfolgreiche Aktion während des Kolpingtages 2015, bei der in Köln 25.000 Paar Schuhe gespendet wurden, fortgeführt. Auch die Kolpingsfamilie Golch beteiligt sich an dieser Aktion. Die Schuhsammlung richtet sich nicht nur an die Mitglieder der Kolpingsfamilie - sondern jeder kann seine nicht mehr benötigten, aber noch tragfähigen Schuhe spenden. Die paarweise gebündelten Schuhe können am Samstag 03.12.2016 in der Zeit von 09.00 Uhr bis 13.00 Uhr im Kolpinghaus, Mühlenstraße 36, Goch, abgegeben werden. 

Jetzt erst recht! …

… unter diesem Motto feierte die Kolpingsfamilie Goch ein Fest rund ums Kolpinghaus.
hausfest
Nach einem gemeinsamen Gottesdienst wartete auf die Mitglieder und interessierten Gocher ein Programm für jung und alt. Für die Kinder stand ein Schminkstand bereit. Des weiteren konnten sie den Kinderprinzenwagen für den Gocher Rosenmontagszug 2017 mitgestalten. Auf der Bühne stellte der Kolping-Chor mit einem kleinen Auszug aus seinem Repertoire sein Können unter Beweis und der Kolpingfreizeit-Club lud mit „Rotkäppchen mal anders“ zu einer Vorführung ein, bevor zum Abschluss Rob Miesen mit seinen Döntjes das Publikum begeisterte. Natürlich war auch mit Kaffee und Kuchen sowie gegrillten Leckereien nebst Salatbuffett für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Nach einem rundum gelungenen Tag ließen die Gäste Helium-Ballons steigen. Die Gewinner dieser Aktion werden zum Kolping-Gedenktag im Dezember 2017 zum Frühstück ins Kolpinghaus eingeladen und erhalten dort noch einen kleinen Preis. Das Vorbereitungsteam dankt allen Gruppierungen und Helfern für ihren Einsatz und damit dem reibungslosen Ablauf und erfolgreichen Tag. Ein ganz besonderer Dank geht an den neuen Wirt des Kolpinghauses, der erst ein paar Tage zuvor die Lokalität wieder eröffnet hatte. Branko Delic konnte die Besucher bestens bewirten und stand mit seinem Team den Organisatoren stets helfend zur Seite.

Frauengruppe besucht die Hochschule Rhein-Waal

Am 14.Juli besuchte die Kolpingfrauengruppe  die Hochschule Rhein - Waal in Kleve. Herr Jochen van Bentum führte uns gekonnt über den Klever Campus. Es war ein sehr informativer und schöner Nachmittag.

frauen fh kleve

154. Generalversammlung der Gocher Kolpingsfamilie

Im März 2016 hat die 154. Generalversammlung der Gocher Kolpingsfamilie stattgefunden. Nach einem Gottesdienst, musikalisch begleitet durch den Kolpingchor, nahmen 126 Mitglieder in der Gaststätte "Jan an de Fähr" teil. 

Der 1. Vorsitzende Josef Vermeegen dankte 30 Kolpingbrüdern und -schwestern für 25, 40, 50 bzw. 60 Jahre und fünf Mitgliedern gar für 65 Jahre Treue.

jubilare 2016

Des weiteren bedankte er sich ganz besonders für die in den vergangenen Jahren geleistete Arbeit bei Theo Dennessen und Günter Hemmers, die aus ihren Ämtern ausgeschieden sind. Günter Hemmers war 37 Jahre Vorstandsmitglied des Kolpingchores. Nachdem er zunächst als Kassierer tätig war, bekleidete er später das Amt des 2. Vorsitzenden und danach des 1. Vorsitzenden. Theo Dennessen führte lange Jahre als Geschäftsführer die Geschicke des Kolpinghaus e.V. Beide haben auf eigenen Wunsch ihre Aufgaben in jüngere Hände gelegt, bleiben aber als Mitglieder dem Verein weiterhin treu.